Mediengestaltung

Kontakt  Tel. 0151 226 44 971      scheikowski@gmail.com

Film            Fotografie            Schule und Medien                                                                                                        Hochzeiten & andere Feiern           Bio          Preview       

..

Sommerschultag

Ein Theaterfilmprojekt an der

Carl-Diercke-Schule, Kyritz. Juli 2015

Bei unserem Projekt produzierten Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe einen Kurzspielfilm von ca. 15 Minuten Länge. Sie waren dabei aktiv in alle notwendigen Arbeitsschritte eingebunden. Nach der Technikeinführung planten sie ihr Projekt selbstständig, nahmen ihr Material auf und bereiteten die aufgenommenen Szenen nach.Um die Gruppe nicht an ihrer Unerfahrenheit scheitern zu lassen, unterstützte ich die Jugendlichen bei der inhaltlichen und technischen Umsetzung des Projektes soweit wie nötig. Ziel war die Förderung ergebnisorientierter Arbeit in der Gruppe und die Medienkompetenz des Einzelnen zu stärken.

Die Herstellung eines Medienprojektes ist für die Schüler ein Gemeinsinn förderndes Erlebnis von hoher integrativer Kraft. Auch rivalisierende Gruppen finden Kontakt zueinander, indem sie gemeinsam ein Thema diskutieren und erarbeiten.

Rocks'Anne

Konzertmitschnitt

Perleberg Sportflugplatz. Juli 2015

Rocks'Anne sind die neue Prignitzer Coverband. 

Seit Anfang 2014 treffen sie sich jede Woche zum gemütlichen Proben. Bestehend aus 5 Berufs- und Hobbymusikern, die mit Herz und Seele die Musik, sowie auch ihre Instrumente lieben und beherrschen.

Ein bunter, tanzbarer Mix aus den 80ern, 90ern und den neusten Hits der Charts.

Eigene Kreationen der Covers, sowie der Spaß an der Musik sind ihre Stärken, die das Publikum mitreißen.

Besetzung:

Anne - Vocal, Henner - Bass, Dian - Drums, Gena - Gitarre, Sven - Keyboard


www.rocksanne.de

www.facebook.com/rocksanne.de

(placeholder)
(placeholder)

Wortspiele

Fotodokumentation

Kirche Rehfeld. Juni 2015

Im Forumtheater wird dem Publikum eine Szene vorgestellt, unbefriedigend endet. Ein Joker ermutigt das Publikum, die dargestellte Szene im Dialog zu einem besseren Ende zu bringen.

Im Forumtheater werden vor allem durch zugespitzte Modellszenen Fragen aufgeworfen. Die Modelle werden meist in offenen Workshops aus den generativen Themen der Teilnehmenden entwickelt. Die Zuschauenden können sich in die dargestellten Szenen einwechseln und die Schauspielenden, die Schwache, Diskriminierte oder Benachteiligte spielen oder ersetzen. Dabei geht es um die Antworten auf diese Fragenbeispiele: Was würde ich in der dargestellten, gespielten Situation tun? Wie können wir durch unsere Ideen und unser Handeln die Szenen verändern?

Besetzung:

Daniela Dörfel, Friederike Möckel, Claudia Stricker

(placeholder)

14 Jahre Freie Schule Landweg

Videodokumentation

Baek. Mai - Juni 2015

Die „Freie Schule Baek“ ist angesiedelt im ländlichen Raum. Sie ist damit ein Lernraum, der sich kaum vom Lebensraum der Kinder unterscheidet.

Die Schule versteht unter vorbereiteter Umgebung nicht nur die bestimmte An- ordnung von Materialien, sondern auch das Leben der Leitidee von Nach- haltigkeit, des verantwortungsbewussten Umgangs mit Ressourcen und Menschen. Es ist ein Ort, der Aktivität bei den Kindern anregt und Ausgangs- punkt für Aktivitäten in der Realität, auch ihrem zu Hause ist.


1999 als Zusammenschluss von Eltern, Pädagogen, Handwerkern und Künstlern gegründet, ist der Landweg e.V. inzwischen eine Anlaufstelle geworden für Eltern, die ein reformpädagogischen Konzept suchen, aber auch für Initiativen, die sich ein Kommunikationszentrum wünschen.



www.landweg.org

(placeholder)

175er Protokoll - wenn Männer Männer...

Videodoku

  Hasenwinkel. Mai 2015

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.


Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.


Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer.

(placeholder)

Ilse & Margarete - Der Film

Aufnahmen Musikvideo/Audio-CD

  Porep, Februar 2015

In der Zwischenzeit kennt sie jeder in Brandenburg „Ilse & Margarete“. Überall da, wo was los ist, wo die Prominenz unterwegs ist, wo es zu staunen und zu fragen gibt, da stehen die zwei Alten ihre Frau und sind nicht zu übersehen, geschweige denn zu überhören. Ilse & Margarete haben immer was ihren „Senf“ dazu zu geben und Schwellenangst kennen die beiden bestimmt nicht.

Schon zur Kyritzer 775 Jahrsfeier setzten sie sich für die Bahn ein, schenkten Minister Platzek einen Apfel und gaben ziwschen langwierigen Reden und kulturellen Genüssen ihre skurilen Kommentare zum Besten.

Unterwegs immer auf der Suche nach einem „feinen Plätzchen“, Wurst- mal Käsestullen,Thermoskanne, alles dabei....ein feines Picknickplätzchen findet sich auch im Rathaus von Kyritz und natürlich immer ein Date mit der Prominenz... Ilse & Margarete, zwei gestandene Kyritzerinnen.

Ilse & Margarete


(placeholder)

Andreas Dorfstecher - Holzobjekte

Videodoku

  Rosenwinkel. Mai 2015

Für klein und glatt sind andere zuständig.


Die gezeigten Objekte beschreiben einen Querschnitt meiner Möglichkeiten, mit dem Material Holz gestaltend auf gegebene räumliche Situationen im Außen- und Innenbereich einzugehen. Im Gegensatz zum Industrieprodukt entstehen auf der Grundlage traditioneller Handwerkstechniken dem Bedarf des Kunden entsprechende Unikate.


Für die von mir gefertigten Garten-, Stadt- und Landschaftsmöbel erscheint es mir wichtig, dass Nutzen und Objektcharakter eine ausgewogene Einheit bilden. Das bedeutet, dass neben der äußeren Form den ergonomischen Erfordernissen große Aufmerksamkeit gewidmet wird.


www.holzobjekte.de

Der Schneekönig

Videodoku

  Kyritzer Weihnachtsmarkt. Dezember 2014

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.

Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.


Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget.

(placeholder)

Die Weihnachtsgans Auguste

Videodoku Kultur- und Festspielhaus

Wittenberge. Dezember 2014

Es ist November. Herr Löwenhaupt geht über den Markt. Er sieht große und fette Gänse. Er denkt an Weihnachten und kauft die schönste Gans.


Das wird ein herrlicher Weihnachtsbraten! Ob Frau Löwenhaupt schimpft? Nein! Sie sagt: „Das ist eine schöne Gans. Aber wo soll sie bis Weihnachten bleiben?“


Es spielen: Daniela Dörfel, Friederike Möckel, Gavin Taylor, Friederike Stricker, Claudia Stricker. Inszeniert von Friederike Möckel






vogelfrei-theater.de

(placeholder)

Hochzeit Harald und Chris

Videodoku

Halenbeck/Meyyenburg. Oktober 2014

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.


Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.


Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer,.

(placeholder)

Ein Sommernachtstraum

Spielfilm & Projektdokumentation

Kyritz. Mai - August 2014

Märchen vor der Kamera

(Alexander Beckmann Märkische Allgemeine Zeitung 31.7.2014)


Bunt kostümierte Menschen stehen mitten in einem giftgrünen Kasten vor einer Kamera und unterhalten sich mit Unsichtbaren. So sieht der Drehort für einen voraussichtlich farbenprächtigen Film in der Sporthalle der Schule von Breddin (Amt Neustadt) dieser Tage aus. Die Schauspieler und auch die Filmcrew brauchen eine gehörige Portion Fantasie, um sich in die märchenhafte Geschichte von Shakespeares "Sommernachtstraum" hineinzudenken. Dem Zuschauer erleichtern das später vom Computer generierte Bilder mit all den Kulissen und Landschaften, die jetzt noch fehlen. Dieser sogenannte Greenscreen ist eine im Film durchaus übliche Technik, mit der sich die Darsteller in andere Szenen versetzen lassen.

Das Besondere am Sommernachtsdreh ist das Ensemble. Alle Schauspieler sind Mitglied der Theatergruppe "Lampenfieber", die aus Betreuten der Arbeiterwohlfahrt in Kyritz und Wittstock besteht. Unter Anleitung von Friederike Möckel aus Barenthin (Gemeinde Gumtow) hat sich die Gruppe mit ihren Auftritten in der Prignitz und Ostprignitz längst einen Namen gemacht.

"Wir haben nur eine Woche Zeit, um das zu drehen", sagt Kameramann Roland Scheikowski aus Porep bei Putlitz, der die Theatergruppe schon zu ihrem zehnjährigen Bestehen mit der Kamera begleitete. Einige  

Außenszenen für den "Sommernachtstraum" drehte er bereits vor Wochen auf dem Kyritzer Marktplatz, doch die Arbeit im Breddiner Turnhallenstudio hat klare Vorteile - nicht zuletzt angesichts des Wetters. Aufwendig bleibt das Projekt allemal. Mit Gerhild Grolitsch übernahm eine professionelle Kostümbildnerin die Gestaltung von Kleidern und Kopfbedeckungen . Bei der Herstellung gab es Hilfe aus der Kyritzer Behindertenwerkstatt der Stephanus-Stiftung: "Immer, wenn Luft war, haben sie ein Kostüm genäht."Die künstlerische Leitung wird  wie bei den vorangegangenen Projekten Theaterpädagogin Frederike Möckel übernehmen. Bei aller Begeisterung: ,,Ganz ohne Geld lässt sich so ein Film nicht drehen“. sagt Friederike Möckel Regisseurin und Leiterin von "Lampenfieber". Die "Aktion Mensch", ein aus dem ZDF bekannter Sozialverein, der sich über Lotterieeinnahmen finanziert, unterstützt das Vorhaben. Mit einem klaren Ziel: "Mit dem geplanten Film wird die Arbeit der Gruppe einem breiten Publikum bekannt gemacht. Er soll dazu beitragen, Vorurteile abzubauen und die Bereitschaft zu mehr Inklusion in der Bevölkerung zu fördern."

(placeholder)

Lebenklänge

Konzertmitschnitt

Mansfeld. Juli 2014

Musik und Texte von und neben Gottfried Benn


Besetzung:


Nikolaus Harders - Rezitation

Henner Harders - Gambe / Bundloser Bass

Hendrik Wielgosz - Cembalo / Klavier


Das Gedicht am Anfang heißt :   WENN... von Ludwig Fulda (1862-1939)


Das Gambenstück ist eine Sonata Nr: XIV von August Kühnel für Gambe + bc. (1645-ca. 1700)

es folgt Sicilienne von Gabriel Fauré (1845 - 1924)


der Text am Schluss heisst Kleiner Kulturspiegel von Gottfried Benn - mit freier Improvisation dazu.


(placeholder)

Elbtrommeln & Theater

Videodoku

Elbehof, Wahrenberg an der Elbe. Juni 2014

Unter der Leitung von Nele Müller und Chady Seubert haben die Schüler der Fehrbelliner Oberschule bildnerische Rhythmen und szenische Einlagen entwickelt, die sie in Form einer collage dem Publikum präsentierten.

Mit einem Straßenbeat ging es zunächst über den Bauernmarkt, um danach im Saal des Elbehofes weitere Musik- und szenische Stücke, begleitet von Percussion und Trommel, aufzuführen. Mut und Überwindung, Konfrontation mit sich selbst und der Gruppe, das fordert so ein Projekt von den Schülern im Alter von 13–16 Jahren. Doch hinterher sind alle immer ein ganzes Stück mehr gewachsen!


Dieses Projekt wird im Rahmen der „Initiative Oberschule“ (IOS) vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, vom Europäischen Sozialfonds und der Bundesagentur für Arbeit gefördert.

(placeholder)

Ein Sommernachtstraum Doku

Videodoku

Kyritz, Mai - August 2014

Videodokumentation zum Spielfilm ,Ein Sommernachtstraum'.

(placeholder)

Worldbeatparty

DJ-Job

SiebenGiebelHof in Drenkow Mai 2014

Nächsten Samstag wirds bunt + fetzig in Muggerkuhl: Tanzbares aus aller Welt: Arabiansounds, RAI, BalkanBeats, Russendisko, Bollywood, Klezmerdubs, Afropop, Marriachi-Sachen und Kumbias aus Spanien, Kuba + Südamerika - die kosmophile Buntwäsche für eure Hüften! Im musikalischen Vollwaschgang geht es rund um den Globus -  22 Oktober ab 19:00 in der Muggerkuhler Rumpelscheune. Nutze den Samstag! 

(placeholder)

Offene Ateliers 2014

Ausstellung

Hasenwinkel bei Pritzwalk Mai 2014

Frischer Wind im Prignitz Sommer öffnet Ateliers


Sehr zur Freude des Kunst- und KulturVereins Plateau eV öffnet sich nun der Landkreis Prignitz der Rahmenveranstaltung „Offene Ateliers“.


Das trägt nicht nur zu einem intensiveren Austausch der Künste bei, sondern auch einer gelebten Vernetzung und Zusammenarbeit der Veranstaltungsorte, kreativen Werkstätten, seiner MacherInnen und macht die Kunst für Besucher hautnah erlebbar .




In diesem Sinne beteiligt sich auch der in Hasenwinkel bei Pritzwalk ansässige Verein mit „Atelier Plateau“.  Der Filmer und Fotograf Roland Scheikowski zeigt Fotolandschaften und Bilder einer Prignitzer Kulturszene im Entstehen, sowie am Sonntag um 17 Uhr seinen Film „Die toten Fische“.


Jeweils am Samstag und Sonntag von 11-13 Uhr lädt Roland Scheikowski bei gemeinsamem Kochen und Essen zum Gespräch ein. Unbedingt genannt werden sollte noch die  Qui Gong Demonstration des Kung Fu Künstlers Jason Träder am 3. Mai um 14 Uhr (dazu bitte pünktlich erscheinen, denn ein Bruchtest geschieht kurzweilig). Ebenso ist großformatige ÜberblendungsFotografie von Chady Seubert zu sehen, sowie eine Stuhltanzperformance am Samstag um 17 Uhr.

Geöffnet ist das „Atelier Plateau“ an beiden Tagen von 11 – 18 Uhr.

Weitere Infos unter 03395-310169 oder traeder@t-online.de

(placeholder)

Hundeportrait (Welpe Helga)

Fotografie

Porep, April 2014

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.


Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer,.

(placeholder)

Schneeglöckchen

Fotografie

Porep, April 2014

Schneeglöckchen-Arten sind mehrjährige krautige Pflanzen. Diese Geophyten bilden Zwiebeln als Überdauerungsorgane. Zwei bis – selten – drei parallelnervige Laubblätter stehen grundständig zusammen.


Dann wird der Blütenstand ausgetrieben mit einem langen Blütenschaft und nur einer Blüte. Anfangs umgibt ein Hochblatt die Blüten und schützt diese vor strenger Witterung. Bei günstigen Bedingungen durchbricht die Blüte die Scheide. Da der Stiel schwach gebaut ist, senkt sich die Blüte und nickt.


Die duftende, zwittrige, radiärsymmetrische Blüte besteht (wie bei Einkeimblättrigen üblich) aus dreizähligen Blütenblattkreisen. Die Blütenhülle besteht aus drei weißen freien äußeren Blütenhüllblättern und drei verwachsenen grünlichweißen inneren Blütenhüllblättern.


Quelle: Wikipedia

(placeholder)

Weltwärts

Grafik

Porep, Februar 2014

Wir bauen ein "Weltwärtshaus"

und dazu brauchen wir eure Unterstützung!

"Weltwärts"


so heißt unser brasilianisch-deutsches Kooperationsprojekt das diesen Sommer auf dem SiebenGiebelHof stattfinden wird. Im Rahmen dieses Projektes soll u.a. mit vieler Hände Hilfe im Wald des Hofes eine sechs oder achteckige Schutzhütte entstehen, die uns allen für Seminare und Begegnung aller Art, die weltwärts blicken zu Verfügung steht.

Um den GesamtBau gut vorzubereiten, findet der erste Arbeitseinsatz am Samstag den 12. April ab 10 Uhr statt.

Da möchten wir mit Spaten die Fundamente ausheben, den Waldboden abtragen, den Sandboden der Hütte vorbereiten, Feldsteine in die Fundamente verfüllen, dabei gemeinsam sehr viel Spaß haben und die Vorstellung eines Weltwärtshauses mit euch gemeinsam wachsen lassen .

Wir freuen uns über Mithilfe und laden herzlich zum Kommen ein. Mittags gibt es eine Suppe, nachmittags Kuchen und wir arbeiten auch bei Regenwetter. Bitte Schaufel und Spaten mitbringen

Zufall

Kiezbühne e.V. in Koopertation mit der VHS Berlin Pankow präsentieren:


Theater im Wohnzimmer


Zu Fall

Absichtliche Betrachtungen über Zufälliges, Kriminalistisches, Philosophisches, Banales, Musikalisches

frei nach James Saunders


entwickelt und gespielt von:

Charlotte Neef, Konstantina Bentenidi, Detlef Schumann‚ Etienne

Lechat, Adrianne Montgobert, Rika Rein


Musik: Deirdre Tunney Regie: Nele Wulff von Poser


"Stehen wir am Ufer des Lebensstromes, fest eingewickelt in die

Mäntel unserer Gewohnheit und angeln uns die Ereignisse wie

Forellen? Oder fangen nicht die Ereignisse in Wirklichkeit uns?"

(placeholder)

Probenfotos

Berlin, Februar 2014

(placeholder)

Die toten Fische (Premiere)

Spielfilm

Kunstverein Relais. Perleberg,  März 2014

Die Odyssee des Assistenten (dargestellt von Detlef Schumann - Foto links) und dessen Kampf, sich aus seinem modernen Sklavendasein zu

befreien. Eine Geschichte, die schmerzhaft amüsiert und zum Nachdenken über verschiedene Formen von Abhängigkeiten anregt.


Scheikowskis Erzähltechnik beruht mit spärlicher Dialogsprache auf einem engen Zusammenspiel zwischen Bild- und Tonebene des Films. Das Bild soll sich am klassischen SchwarzlWeiß-Kino orientieren, der Ton mit Hilfe der modernen Kinotechnik eine eigene Empfindungsebene vermitteln.

Die Weihnachtsgans Auguste

Die Weihnachtsgans Auguste


(Deutsches Märchen nach Friedrich Wolf)


Es ist November. Herr Löwenhaupt geht über den Markt. Er sieht

große und fette Gänse. Er denkt an Weihnachten und kauft die

schönste Gans. Das wird ein herrlicher Weihnachtsbraten! Ob Frau

Löwenhaupt schimpft? Nein! Sie sagt: „Das ist eine schöne Gans.

Aber wo soll sie bis Weihnachten bleiben?“


Es spielen: Daniela Dörfel, Friederike Möckel, Gavin Taylor,

Friederike Stricker, Claudia Stricker. Inszeniert von Friederike Möckel



(placeholder)

Videodoku

Kyritz Weihnachtsmark, Dezember 2013

Land + Leute Markt

Der Land & Leute-Markt kommt wieder in Sicht: Am Samstag, den 3. Mai

2014 von 11:00 bis 17:00 Uhr geht es auf dem SiebenGiebeIHof wieder

rund. Von Pralinen bis zu Bastkörben, von Filzhüten bis zu


Naturbaustoffen ist vieles zu sehen, was Land & Leute bewegt und

umtreibt.


Es wird open Air Theater gespielt und Musik gemacht. Zu essen und zu

trinken gibt es süß und herzhaft mit und ohne Fleisch, selbstverständlich

in Öko-Qualität.


Der neue Demeter-Bäcker Philipp Beyer backt live vor Ort im 300 Jahre

alten Holzbackofen Kuchen, Andrea Rinke bietet im Marktwagen die


köstlichen und handerzeugten Produkte des SiebenGiebeIHofes an. Dazu gehören die Rohmilchprodukte Milch...

SiebenGiebelHof

(placeholder)

Grafik

Porep,, Dezember 2013

Das Oberuferer Christgeburtspiel

Das Oberuferer Christgeburtspiel führen wir in bäuerlicher

Gemeinschaftsproduktion im Kuhstall des SiebenGiebeIHofes auf:

Samstag den 21.12 um 20:00 Uhr. Bitte zieht Euch warm an und bringt

Decken mit, das Publikum sitzt auf Strohballen und wir spielen bei den

Kühen und die mögen‘s lieber frisch.


Das Cafe 7 ist vor und nach dem Spiel geöffnet und wir freuen uns auf

eine gemeinsame Plauderstunde.


Der Eintritt ist frei. Das Spiel ist eine bäuerliche Koproduktion von Hof

Wolkenrad aus Wendisch Waren, von Hof Landleben aus Repzin und

vom SiebenGiebeIHof.


Auf dem Plakat ist das Spiel für 19:30 Uhr angekündigt, es geht aber erstum 20 Uhr los.


SiebenGiebelHof

(placeholder)

Videodoku

Drenkow,, Dezember 2013

Weihnachtsmarkt Kyritz

Alle Jahre wieder verlieren Adventszeit und Weihnachten nicht

an Faszination. Die Tage bis zum Heiligen Abend sind

ausgefüllt mit vielen Veranstaltungen. Inmitten der historischen


Altstadt öffnet der Kyritzer Weihnachtsmarkt vom 13. bis 15.

Dezember 2013 die Pforten.

(placeholder)

Bühnentechnik und Videodoku

Kyritz, Dezember 2013

SiebenGiebelHof Brot Banderole

Das Holzofenbrot vom SiebenGiebeIHof wird in einem 300 Jahre alten

Holzofen gebacken. Wer eine feine Zunge hat, kann es dem Brot

anmerken, dass neben hofeigenem Getreide, Wasser und Meersalz

nichts in den Teig kommt, was nicht hineingehört...

SiebenGiebelHof

(placeholder)

Grafik

Porep, Dezember 2013

Relais-Cafe Eröffnung

Liebe Kulturfreunde und Nachbarn !

Hiermit laden wir Euch herzlich ein zur ERÖFFNUNG des Relais-Cafés

Das Kulturcafé in Perleberg

Freitag, den 18.10. um 18 Uhr

Großer Markt 15 in Perleberg

Die grünen Stühle sind getrocknet, die Fenster geputzt, der Tresen ist fertig und der Sekt eingekauft!

Lasst uns feiern ! Nach zehn Monaten Bauen ist es an der Zeit zu feiern, die neuen Räume mit zukünftigen Café-Besuchern einzuweihen und DANKE zu sagen an alle Förderer und Helfer!

Mit dabei:

“Sofasession”   aus  (Coole Musik aus Berlin)

"DJ Roland Scheikowski" (Worldbeat)

“The Sideshow Charlatans” (Zauberkunst aus der Prignitz)


(placeholder)

DJ-Job

Perleberg, Oktober 2013

Videografie-Workshop 2013

Vielfältige Szenarien aus der Berufswelt des Videografen wurden in

diesem Workshop behandelt. On Location und Studioporträts sowie

die dazugehörigen Beleuchtungstechniken und Setups wurden mit

eigener und vorhandener Ausrüstung praktisch vertieft.



Darauf folgte eine intensive Auseinandersetzung mit den Themen

Bildaufbau und Bildaussage. Eigene und fremde Fotografien wurden

intensiv analysiert.



Dieser Workshop bot eine praxisorientierte Möglichkeit, Wissen im

Bereich Videografie auf den neuesten Stand zu bringen und zu

erwveitern.

(placeholder)

Fotografie/Video

Porep, Oktober 2013

SiebenGiebelHof - Käseaufleger

Unser Käser Jean Henrion sorgt dafür, dass Käseformen und

benötigtes Gerät bereitstehen, bevor die Käseproduktion beginnt.

Der Käse wird in einem alten Kupferkessel hergestellt, der

ursprünglich in den Schweizer Bergen über offenem Feuer gehangen

hat. Solch ein Kupferkessel hat oft eine lange Reise hinter sich, die

durch viele Hofkäsereien geführt hat. Wächst die Kuhherde, so wird

„das Kessi“ zu klein, der Kessel wird durch einen größeren ersetzt,

und der alte Kessel wandert zur nächsten Käserei.


Schon bei der Fütterung der Kühe wird an den Käse gedacht, denn

eine Fütterung von Silage kann beim Käse „Spätblähungen“

verursachen. Ganz nebenbei bemerkt wird heute in der

Landwirtschaft vor allem aus ökonomischen Gründen fast

ausschließlich Silage an Wiederkäuer verfüttert.

(placeholder)

Grafik

Porep, Oktober 2013

iBook Projekt: Komm in den Park...

Die von zwölf Autoren geschriebenen Kurzgeschichten und

Gedichte dieser Anthologie berichten von Episoden im

Nymphenburger Park zu verschiedenen Jahreszeiten.


Bei Spaziergängen allein, zu zweit oder in der Gruppe spielen sich

darin dramatische, alltägliche und berührende Ereignisse ab.


Auf viele Besucher hat der Nymphenburger Schlosspark eine

bezaubernde Wirkung, gespannt warten sie auf den nächsten

Blick der sich hinter einer Wegbiegung oder in einer Lichtung

öffnen mag, sinnieren über Lieben die hier begonnen,

Einsichten die bei langen Spaziergängen gefunden wurden...

(placeholder)

Grafik

Porep, Oktober 2013

Lampenfieber: Rose Paul fährt...

Fast jeder kennt dieses Gefühl, dieses Kribbeln im Bauch und die Aufregung vor wichtigen Auftritten: Lampenfieber!

Deshalb nennen wir uns auch so: „Lampenfieber“.


Wir gehören zur AWO Ostprignitz-Ruppin. Wir - das sind 15 Theaterspieler/Innen und ihre Betreuerinnen Corinna Zehe und Ilsabe Grünbein. Wir sind alle zwischen 20 und 70 Jahren alt. Unsere „Grande Dame“ ist schon über 70, aber darüber sprechen wir nicht. Wir proben alle 14 Tage, immer freitags in Kyritz im Stadtsaal des Mehrgenerationenhauses, und lieben märchenhafte Themen. www.awo-neuruppin.de


Ein besonderes Erlebnis 2012 war die Teilnahme von 6 Mitgliedern von „Lampenfieber“ beim Improvisationsfestival in ...„Improfeeling“...

(placeholder)

Videodoku

Wittstock, September 2013

80 Jahre Freiwillige Feuerwehr

Sirengeheul schallte am Samstagvormittag durch Nettelbeck. Die Freiwillige Feuerwehr Nettelbeck feierte mit einem großen Umzug ihren 80. Geburtstag.


Angeführt von der Nettelbecker Feuerwehr waren zahlreiche befreundete Feuerwehren mit ihren Fahrzeugen dabei. Zu sehen gab es dabei nicht nur aktuelle Löschfahrzeuge, sondern auch Feuerwehrautos aus DDR-Zeiten und sogar noch älter.

(placeholder)

Videodoku

Nettelbeck, September 2013

Relais-Sommercamp 2013

Spiel.Raum.Stadt ist ein Sommerkunstcamp für junge Leute zwischen 7 und 18 Jahren, die Lust auf Kunst und Leben haben und die mit Künstlern, Theatermacherin und Radiomachern eine kreative Woche in ihrer Region im Herzen von Perleberg erleben wollen.


In vier Workshops – Bildende Kunst, Theater und Radio - könnt ihr eure Phantasie und Kreativität ausleben, künstlerische Arbeitsweisen kennenlernen sowie die Stadt als Spiel-Raum erforschen.


Wir werden den öffentlichen Raum erkunden, leere Plätze bespielen, genauer hinsehen und Fragen stellen, Aktionen planen und auf Sendung gehen, Zeichen setzen und Lieblingsplätze möblieren.


(placeholder)

Videodoku

Perleberg, Juli 2013

Chady Seubert ,Diary'

DIARY nennt sich das neue musikalische Zeugnis der Prignitzer Künstlerin Chady Seubert.

Mit ihren eigenwilligen Pausen - die wohl weniger auf ihre musikalische als vielmehr Gefühlsbetonte darstellerische Seite zurückzuführen ist – nimmt sich Chady in aller Konsequenz künstlerische Freiheit, was ihrer Musik eine unkonventionelle und intensive Stimmung verleiht.


Im Keller in einer Kiste ‚versteckt‘, damit begann ihre ungebändigte Lust zum Singen. Dem standen die Einschätzung von ...

(placeholder)

Grafik CD Cover

Porep, Juli 2013

Cafe 7 Wiedereröffnung mit Katinka Hartmann

Das Café 7 ist das schönste Kulturcafé im Süden Mecklenburgs und leuchtet ab sofort magenta. Verkehrsgünstig gelegen - auf halber Strecke zwischen Berlin und Hamburg an der A24 Abfahrt Suckow - lohnt sich ein Stopp immer! Denn im Café 7 findet Ihr auch den Hofladen des SiebenGiebelHofes. Dort könnt Ihr Euch nach einem leckeren Kaffee, allerfeinste Getreidewaren, wunderbare Milchprodukte und wohlschmeckende Fleischwaren mitnehmen.


Die Waren werden in der vom Prignitzer Künstler Jost Löber gestalteten und gebauten Regalwand dargeboten. Auch die Kinder lieben diese Einkaufstage, weil meistens noch die Zeit bleibt...

(placeholder)

Videodoku

Drenkow, Juni 2013

Carl-Dierke-Schule

Mit der Ganztagsschule wird den Schülern ein Angebot unterbreitet, welches ihren Bedürfnissen gerecht werden kann und Lebensweltorientierung vermittelt, denn Jugendliche benötigen Zeitphasen für selbstbestimmte Aktivitäten, abwechslungsreiche Freizeitgestaltung, Bewegung, herausfordernde Aufgaben, Lernförderung, physisches und psychisches Wohlbefinden, Hilfe in schwierigen Situationen, Begleitung, Zuwendung und vieles mehr.


Unsere Aufgabe ist es also sowohl attraktive Lernorte als auch abwechslungsreiche und interessante Freizeitangebote zu gewährleisten. Wenn Schule einen Großteil... www.dierckeschule.de

(placeholder)

Imagefilm

Kyritz, Juni 2013

Garten

Pferderenovierung mit Gerhild in meinem Garten

(placeholder)

Freizeit

Porep, Juni 2013

SiebenGiebelHof

Der Hof ist mit seinen 40 Hektar Grünland und ebensoviel Ackerland, den vielen hutzeligen Scheunen und Schuppen ein bäuerlicher Kleinbetrieb. Jeder Wirtschaftsberater gibt uns dafür Brief und Siegel, dass ein solcher Kleinbetrieb wirtschaftlich in dieser rauen Zeit nicht überlebensfähig sei. Und wir wollen es allen solchen Ratschlägen zum Trotz dennoch...


Dabei geht es uns nicht darum, mit dem Siebengiebelhof eine goldene Nase zu verdienen. Wir möchten vielmehr, dass dieser Flecken Natur auf nachhaltige Weise bewirtschaftet wird, damit er so seine Fruchtbarkeit von Jahr zu Jahr steigern kann. Auf dem Siebengiebelhof möchten wir an eine landwirtschaftliche Kultur anknüpfen, die hier - von vielen Händen getragen...

(placeholder)

Vdideodoku

Drenkow, Mai 2013

Shakespeare & Co.

Ein Theaterprojekt der Hansestadt Kyritz mit Kindern und Jugendlichen aus der Kleeblattregion. Leitung: Friederike Möckel und Claudia Stricker


„Ein Sommernachtstraum“ - Grundschule Demerthin


„Verdammt eine Leiche“ - Carl Diercke Oberschule Kyritz


„Garderobe“ - Theatergruppe BBL e.V.


„Feierabend“ - Theatergruppe BBL e.V.


„Liebe im Büro“ - Theatergruppe BBL e.V.


„Der Sturm“ - Löwenzahngrundschule Breddin

(placeholder)

Videodoku

Kyritz, Mai 2013

(placeholder)

Vogelfrei-Improtheater in Pritzwalk

Videodoku

Kunstfreundeverein Februar 2015

Improtheater ist für uns die spannende Mischung aus lustigen Kurzszenen und dramatischen längeren Geschichten, alle entstanden aus den Vorgabendes Publikums und der Inspiration des Augenblicks.


Wir sind von jedem Abend genauso überrascht wie Sie. Freuen Sie sich mit uns und seien sie aktiv dabei.


Besetzung:

Daniela Dörfel, Friederike Möckel, Chady Seubert

(placeholder)

Vernissage Gerhild Grolitsch

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt.


Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis.



Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.

(placeholder)

Videodoku

Schloss Meyenburg, April 2013

Die grüne Laune @ SiebenGiebelHof

(placeholder)

Konzertfilm

Drenkow, März 2013

Die grüne Laune sind:

Petrie McKetrie: Uillean Pipes, Tin Whistles, Gesang

Tara Dezibella: Kontrabass, Bodhran, Gesang

Herr Maria: Gitarre, Kalimba, Gesang



Die drei Musiker spielen neu arrangierte, größtenteils instrumentale irische Tunes: swingende Reels, schaukelnde Walzer, rasante Jigs, wehmütige Airs und stampfende Polkas sowie ein paar eigene Melodien aus der Weite des Prignitzer und Havelländischen Landlebens.

Relais Stühle Malaktion

(placeholder)

Videodoku

Perleberg, März 2013

Liebe  RELAIS - Freunde,

saisonbedigt (endlich!) sprießen überall auch die Veranstaltungen.

Deshalb möchten wir daran erinnern:

unsere nächste Geselligkeit /Produktion "Stühle anmalen" beginnt am

Freitag, dem  3. Mai 2013  ab 15 Uhr

(Perleberg, Großer Markt 15)

Für den Fall, daß jemand keine Sitzgelegenheit zum Mitbringen finden kann,

hätten wir auch noch einige gespendete "Rohlinge" zum Umgestalten parat.

Relais Kunst-Vereingründung

(placeholder)

Videodoku

Perleberg, Februar 2013

Liebe Freunde und  Interessenten,


in vielen Vorbereitungsstunden, Aktivitäten und Gesprächen  konnten wir mit Eurer Unterstützung das RELAIS-Projekt entwickeln und voranbringen.

Heute laden wir Euch herzlich  ein...

Themen

    1.  Begrüßung und Erläuterung des Zwecks der Zusammenkunft

    2.  Diskussion zum Satzungsentwurf und Feststellung der  

         Vereinssatzung

    3.  Vorschläge zum Vorstand und Wahl des Vorstandsmitglieder

    4.  Festsetzung der ersten Jahresbeiträge

    5.  Vorhaben  2013 und  nächste Schritte (Information, Austausch,)

    6.  Sonstiges

DSLR-Landschaft SW

(placeholder)

Videografie

Porep, Februar 2013

Schwarz/weiss Bilder aus der Prignitz. Gefilmt mit der Nikon D800

Kafka DVD-Cover

(placeholder)

Grafik

Porep, Januar 2013

Eine Frau begegnet den Texten von Franz Kafka, sie ist berührt und die „Verwandlung“ beginnt...

Franz Kafka scheint mit seinem unvergleichlichen Sprachstil die ganze Welt einzufangen. Eine Welt voller Beschränkungen, eine Welt voller Unfreiheit. Der Mensch als Hamster (Maus) im Laufrad von Zwängen. Funktioniere oder stirb! Kafka schont uns nicht.

Wir begegnen ihm und setzen uns theatralisch, stimmlich und musikalisch mit seinen drei Erzählungen „Das Urteil“ (1912), „Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse“ (1924) und „Die Verwandlung“ (1912) auseinander.


Inszeniert von Friederike Möckel. Mit der Musik von Sabine Fehlandt

Es spielt: Daniela Dörfel. Stimme: Detlef Neuhaus  vogelfrei-theater.de

Ein Kissen aus seiner Schulter

(placeholder)

Fotografie

Porep, Januar 2013

Szenische Lesung mit Musik Eine Sicht in die „Männerprotokolle“ von Christine Müller (Buchverlag Der Morgen, Berlin/DDR 1985, 5. Auflage)

Neugierde war´s, die Daniela Dörfel und Chady Seubert  antrieb, sich nach der Auseinandersetzung mit Frauenprotokollen aus der DDR der Texten von Männern, über ihre Ansichten und Enttäuschungen, ihre Beziehungen zu Frauen auseinanderzusetzen

.„Antiquiert“, so mag es im ersten Moment erscheinen...... ist das noch Zeitgemäß?


Parallelen, Überschneidungen ... sind Männer heute immer noch so? Und wenn nicht, was ist anders? Sind die Fragen an das Leben andere geworden? Und ganz wichtig: haben sie sich weiter, und wenn wohin entwickelt?  vogelfrei-theater.de

(placeholder)

Maren Gilzer TV

Videoschnitt

YouTube, Facebook seit  August 2015

Herzlich Willkommen bei MAREN GILZER TV

Es würde mich freuen wenn ihr mal bei "Maren Gilzer TV" reinschaut. In meinem YouTube Kanal stelle ich regelmäßig neue Videos online! Begleitet mich auf Events, seid auf dem Roten Teppich dabei und außerdem gibt es jede Menge Tipps und Tricks! Schaltet rein.Ich freue mich auf Eure Kommentare, Fragen und Anregungen!

Viele Grüße,

Eure Maren Gilzer

www.facebook.com/marengilzer

www.youtube.com

www.twitter.com/Maren_Gilzer

www.instagram.com/marengilzer

(placeholder)

Markt der regionalen Möglichkeiten

Bühnentechnik

Kyritz September 2015

Ziel des Marktes ist dem Warenangebot sowie die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Menschen aus dieser Region eine Plattform zu geben. Bündnisse und Vernetzungen können gebildet werden um somit die Region zu stärken.

Wir hoffen, dass dadurch das Interesse geweckt wird - hier vor Ort - regional & nachhaltig zu produzieren und zu konsumieren, statt global zu beziehen und so die knapper werdenden Ressourcen zu verbrauchen.

Ziel ist eine Gesellschaft, in der Menschen mit Rücksicht auf ökologische Grenzen in offenen, vernetzten und regional verankerten Ökonomien leben.

Komplett unkommerziell und selbstorganisiert-für eine enkeltaugliche und solidarische Welt.

(placeholder)

Papilio Tanztheaterprojekt

Videodoku

Seehausen(Altmark) Sept. 2015 - Juli 2016

Wichtig für unser Projekt ist, dass die Kinder Freude an der Bewegung haben, eigene tänzerische Ausdrucksformen finden und gemeinsam Choreografien entwickeln und erlernen.


Im Namen unseres Projekts "Papilio" steckt für uns auch das Thema Verwandlung. Wir wollen die Kinder aufmerksam machen auf die Metamorphosen in der Natur z.B. von der Raupe zum Schmetterling, die Umformung eines Aggregatzustandes in einen anderen z.B. vom Regentropfen zur Schneeflocke und  den Wechsel der Jahreszeiten. Dies sollen die Kinder auf ihre eigene Art und Weise tänzerisch gestalten.


Durch tänzerische Partnerübungen Übungen in der Gruppe, Tanzgeschichten und Einsatz von Musik, werden die Kinder zu eigenen Improvisationen angeleitet Auch das Thema Veränderung ist im Name "Papilio" enthalten. Wir wünschen uns in diesem Projekt positive Veränderungen für jedes Kind.


(placeholder)

Verborgene Höfe

Fotodokumentation

Kyritz, Oktober 2015

Kyritz geht einen besonderen Weg, seine Einwohner und Besucher zum Jubiläum „25 Jahre Deutsche Einheit“ durch die Stadt zu führen. Nicht das Offensichtliche sondern das Verborgene steht im Mittelpunkt.


KUNST verbindet die einzel- nen Orte. Beim Blick in die Höfe von privaten Wohn- und Geschäftshäusern können die Gäste zugleich in die Ideen- und Phantasiewelt von acht Künstlern aus der Prignitz und Ruppin eintauchen.


Folgen Sie einen Tag lang dem Pfad der Kunst und freuen Sie sich darauf, bei den vielen Mitmachaktionen Ihre eigene Kreativität zu entdecken.


Das Eselein

Fotodokumentation

Kyritz, Oktober 2015

Fast jeder kennt dieses Gefühl, dieses Kribbeln im Bauch und die Aufregung vor wichtigen Auftritten: Lampenfieber!

Deshalb nennen wir uns auch so: „Lampenfieber“.


Wir gehören zur AWO Ostprignitz-Ruppin. Wir - das sind 15 Theaterspieler/Innen und ihre Betreuerinnen Corinna Zehe und Ilsabe Grünbein. Wir sind alle zwischen 20 und 70 Jahren alt. Unsere „Grande Dame“ ist schon über 70, aber darüber sprechen wir nicht. Wir proben alle 14 Tage, immer freitags in Kyritz im Stadtsaal des Mehrgenerationenhauses, und lieben märchenhafte Themen. www.awo-neuruppin.de


Ein besonderes Erlebnis 2012 war die Teilnahme von 6 Mitgliedern von „Lampenfieber“ beim Improvisationsfestival in ...„Improfeeling“...

(placeholder)

Ilse und Margarete Lied

Musikvideo (Premiere)

Perleberg, Oktober 2015

In der Zwischenzeit kennt sie jeder in Brandenburg „Ilse & Margarete“. Überall da, wo was los ist, wo die Prominenz unterwegs ist, wo es zu staunen und zu fragen gibt, da stehen die zwei Alten ihre Frau und sind nicht zu übersehen, geschweige denn zu überhören. Ilse & Margarete haben immer was ihren „Senf“ dazu zu geben und Schwellenangst kennen die beiden bestimmt nicht.

Schon zur Kyritzer 775 Jahrsfeier setzten sie sich für die Bahn ein, schenkten Minister Platzek einen Apfel und gaben ziwschen langwierigen Reden und kulturellen Genüssen ihre skurilen Kommentare zum Besten.

Unterwegs immer auf der Suche nach einem „feinen Plätzchen“, Wurst- mal Käsestullen,Thermoskanne, alles dabei....ein feines Picknickplätzchen findet sich auch im Rathaus von Kyritz und natürlich immer ein Date mit der Prominenz... Ilse & Margarete, zwei gestandene Kyritzerinnen.

Ilse & Margarete


(placeholder)
(placeholder)

Freie Schule Baek

Trailer

Baek. Oktober - November 2015

Die „Freie Schule Baek“ ist angesiedelt im ländlichen Raum. Sie ist damit ein Lernraum, der sich kaum vom Lebensraum der Kinder unterscheidet.

Die Schule versteht unter vorbereiteter Umgebung nicht nur die bestimmte An- ordnung von Materialien, sondern auch das Leben der Leitidee von Nach- haltigkeit, des verantwortungsbewussten Umgangs mit Ressourcen und Menschen. Es ist ein Ort, der Aktivität bei den Kindern anregt und Ausgangs- punkt für Aktivitäten in der Realität, auch ihrem zu Hause ist.


1999 als Zusammenschluss von Eltern, Pädagogen, Handwerkern und Künstlern gegründet, ist der Landweg e.V. inzwischen eine Anlaufstelle geworden für Eltern, die ein reformpädagogischen Konzept suchen, aber auch für Initiativen, die sich ein Kommunikationszentrum wünschen.



www.landweg.org

Wintersession2 Ausstellungseröffnung

Videodokumentation

Rosenwinkel, Dezember 2015

Kunstraum Rosenwinkel

Wutiker Straße 3 16928 Rosenwinkel


Andreas Dorfstecher Skulptur, Objekte, Malerei www.holzobjekte.de


Annett Glöckner Objekte, Performance www.windlieder.de


Jost Löber Skulptur, Objekte www.jost-loeber.de

(placeholder)
(placeholder)

Weihnachtsmarkt Kyritz

Alle Jahre wieder verlieren Adventszeit und Weihnachten nicht

an Faszination. Die Tage bis zum Heiligen Abend sind

ausgefüllt mit vielen Veranstaltungen. Inmitten der historischen


Altstadt öffnet der Kyritzer Weihnachtsmarkt vom 11. bis 13.

Dezember 2015 die Pforten.

Bühnentechnik und Videodoku

Kyritz, Dezember 2015

Im Frühjahr 2016 ermöglichte das KulturSchulen Projekt der Mercator-Stiftung Schülerinnen und Schülern der 7. Jahrgangsstufe an der Carl-Diercke-Schule in Kyritz erste Erfahrungen mit dem Medium Radio zu sammeln. Die Jugendlichen erarbeiteten ein Radioprogramm, produzierten dafür Life-Reportagen und Interviews aus ihrer städtischen Umgegebung. Sie erwarben Kenntnisse im journalistischen Bereich und deren technische Umsetzung bis hin zur Ausstrahlung der fertigen Sendung. Das Projekt möchte mit verschiedenen Radiosendungen anderen Schülern und Schulen das kulturelle Umfeld der Workshopteilnehmer näher bringen.

Carl-Dierke-Schule, Kyritz

Radio-Workshop

Kyritz, Februar März 2016

(placeholder)

Menschen sind unterwegs in Raum und Zeit. Ein Leben lang – überall und jeder anders.

„Unterwegs“ ist auch das Motto des diesjährigen Kunstfests an unserer Schule.

Diverse Lebensfahrungen von Menschen in verschiedenen Kontexten von Bewegung in Raum und Zeit – persönlichen, politischen, sozialen … – sollen künstlerisch-kreativ und unterhaltend reflektiert werden.

Unterwegs

Experimentelles Theater

Video-Doku

Friedrich-Ludwig-Gymnasium, Kyritz, März 2016

(placeholder)
(placeholder)

Wichtig für unser Projekt ist, dass die Kinder Freude an der Bewegung haben, eigene tänzerische Ausdrucksformen finden und gemeinsam Choreografien entwickeln und erlernen.


Im Namen unseres Projekts "Papilio" steckt für uns auch das Thema Verwandlung. Wir wollen die Kinder aufmerksam machen auf die Metamorphosen in der Natur z.B. von der Raupe zum Schmetterling, die Umformung eines Aggregatzustandes in einen anderen z.B. vom Regentropfen zur Schneeflocke und  den Wechsel der Jahreszeiten. Dies sollen die Kinder auf ihre eigene Art und Weise tänzerisch gestalten.


Durch tänzerische Partnerübungen Übungen in der Gruppe, Tanzgeschichten und Einsatz von Musik, werden die Kinder zu eigenen Improvisationen angeleitet Auch das Thema Veränderung ist im Name "Papilio" enthalten. Wir wünschen uns in diesem Projekt positive Veränderungen für jedes Kind.


Papillio

Video-Doku

Theater der Altmark

Stendahl, Juni 2016

(placeholder)

,,Wie schon in unseren letzten Arbeiten erzählen wir ja unsere Geschichten gern mit einem Augezwinkern im märchenhaften Gewand.


Ist beim nächsten Film auch wieder so.


Diesmal verlassen wir die Erde und  gucken mal was sonst so im Weltall los ist.


Und wär hätte es gedacht, Zank und Streit gibts leider nicht nur auf unserem doch eigentlich wunderschönen Planeten, nö - auch in weit, weit entfernten Galaxien zoffen sich die Leute - und immer lässt einer den grossen Macker raushängen und knechtet seine Leute.


So gehts auch einer winzig kleinen Minderheit auf Nexus, einem auch sehr schönen Planeten im Sternbild Jungfrau".


Schulkomödie (Arbeitstitel)

AWO/Carl-Diercke-Schule

Spielfilm (Postproduktion))

Kyritz, Juni - September 2016

(placeholder)

Musical von Frank Kampmann

mit Kindern und Jugendlichen aus Kyritz und Umgebung und einer Band

Einstudierung und Leitung: Annemarie und Michael Schulze


Bartimäus ist ein ganz normaler Junge. Er spielt mit seinen Freunden Fußball, aber er hat ein echtes Problem. Seine Augen werden immer schlechter. Als er den Ball nicht mehr trifft, hänseln ihn seine Fußballkollegen. Zum Glück hat Bartimäus seine gehbehinderte Freundin Ava, die sich bedingungslos vor ihn stellt.

Ein Jahr später ist Bartimäus ganz blind. Es bleibt ihm nichts anders übrig, als an der Straße zu betteln, wo er jedoch außer Spott nicht viel erntet. Lediglich drei Maulwürfe bringen zeitweilig ein wenig Stimmung in sein Leben.

Eines Tages, kurz vor dem Passahfest, schnappt Bartimäus auf, dass Jesus in die Stadt kommt...

Kindermusical "Bartimäus"

Video-Mitschnitt

Kyritz, Juli 2016

St. Marien-Kirche







Erstmals seit vielen Jahren gab es in Kyritz wieder ein Maifest, das als »Fest der Toleranz« vorbereitet wurde.

Die Initiative dazu ging vom Regionalverband Kyritz/Neustadt/ Wusterhausen aus, dem es gelang, mehrere Partner ins Boot zu holen.Koordiniert wurde das Ganze von Anette Bock, Geschäftsführerin des Regionalverbandes.Maßgeblich beteiligt an der Vorbereitung und Durchführung des Familienfestes waren der Ostprignitz-Jugend e.V., die IG Bauen-Agrar-Umwelt, das AWOFamilienzentrum »Oase«, die Initiative »Kyritzer Bürger für Frieden« und Dietmar Mielke, der sich um die Organisation des Straßenfußballturniers kümmerte.

Der 1. Mai lebt!

Füreinander kämpfen, miteinander feiern

Veranstaltungstechnik

Kyritz Marktplatz, 1. Mai 2016

(placeholder)
(placeholder)

"Lebensklänge" - 8. Gottfried-Benn-Tag   am Samstag den 23. Juli 2016 um 14.30 Uhr in der Kirche zu Mansfeld.

In diesem Jahr jähren sich der Geburtstag des in Mansfeld geborenen Dichters Gottfried Benn zum 130. und sein Todestag zum 60.

Male. Grund genug für den "Gottfried-Benn-Förderkreis Mansfeld e.V." eine literarisch-musikalische "Hommage á Gottfried Benn" mit gleich drei Akteueren auszurichten.


Der Lyriker, Essayist und Nachdichter Jürgen Rennert in musikalischer Begleitung von Henner Harders - Gambe / Bass und

Hendrik Wielgosz - Cembalo / Klavier sind in einem Programm unter dem Titel "Lebensklänge" hörbar, in welchem in  inspirierender Weise das Werk Gottfried Benns fortlebt.


Es gibt Musik von uns, Satie, Marais, Frescobaldi und Hume

Lebensklänge

Video-Mitschnitt

Mansfelder Kirche, Juli 2016


(placeholder)

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.


Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.


Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer.

Hochzeit Bärbel und Thilo

Video-Mitschnitt

Schloss Frauenmark August 2016


(placeholder)

Scheidler erforscht die Ursprünge ökonomischer, militärischer und ideologischer Macht und geht dafür fünftausend Jahre in die Vergangenheit zurück.


Er erzählt, wie das heutige Weltsystem, die Megamaschine, entstehen konnte, räumt mit modernen Fortschrittsmythen auf und zeigt, dass die Logik der endlosen Geldvermehrung von Anfang an auf dem Raubbau an Mensch und Umwelt begründet war. Langsam erreicht die Megamaschine ihre Grenzen und bietet Möglichkeiten für Alternativen und Veränderungen.Um diese Chancen nutzen zu können, müssen wir uns aber klar darüber werden: „Wie wollen wir leben!?“ Im Anschluss an die Lesung sind alle Zuhörer/innen eingeladen an Perspektivdiskussionen zu Veränderungen teilzunehmen.

Lesung mit Fabian Scheidler

Veranstaltungstechnik

Hotel Bluhm, September 2016

Wir sind eine Initiative aus Kyritz und Umgebung, die es sich zum Ziel

gemacht hat alternative und  solidarische Lebensformen

und - Entwürfe aufzuzeigen.

Wir möchten Mut machen und Antworten zeigen und finden.

Unser Motto für dieses Jahr lautet:


WIE WOLLEN WIR LEBEN?


Um den Bürger_innen  dieser Region zu zeigen, dass es schon Menschen gibt, die in Kollektiven und Gemeinschaften leben, genossenschaftlich

arbeiten, DenkOrte etabliert haben und solidarisch nachhaltig

wirtschaften , eben schon „anders“ versuchen zu leben, ist es unser

Wunsch, euch eine Plattform zu geben und euch zum Markt der regionalen Möglichkeiten einzuladen, um Momente der Vernetzung, Kooperation, des Austausch und des  Kennenlernens zu schaffen.

Markt der regionalen Möglichkeiten

Veranstaltungstechnik, DJing

Kyritz September 2016

(placeholder)
(placeholder)

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.


Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.


Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer.

Flaschenpost für Udo

Kurzfilm

Kyritz/Hamburg Oktober 2016

(placeholder)

Rudi Mahall ist in dem kleinen Ortsteil Kötzlin zu Hause. Er ist seit den 90er Jahren einer der meist gefragtesten Bassklarinettenspieler in Deutschland und Europa. Er hat Projekte und CDs mit Aki Takase und Alexander Schlippenbach gemacht und hat mit Kenny Wheeler, Lee Konitz, Ed Schuller und vielen anderen bekannten Musikern zusammengearbeitet. Mahall steht für eine souveräne Verbindung von Free Jazz mit Bebop und dem Großstadt-Jazz früherer Zeitepochen.


Rudi Mahal und Jan Roder Ladenkonzert

Mitschnitt

Kyritz November 2016

(placeholder)

,,Sternenglühen"


In der Dunkelheit geborgen schweben zwei Wesen im Weltallrauschen unberechenbar umher.

Wir sind verloren?

Wo sollen wir hin mit all unseren Farben, die wir sind ?

Wo kommen wir her?

Sind wir allein auf uns gestellt?




Im dunkel werden der Jahreszeit stellen sich diese Fragen  Juschka Weigel und Ulrike Henseler in der Performance am 25. November auf dem Lichterfest.

Theater im Schaufenster Performance  Juschka Weigel und Ulrike Henseler

Veranstaltungstechnik/ Video

Kyritz Lichterfest

November 2016

(placeholder)

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.


Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.


Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer.

Schloss Berlitt

Imagefilm

Berlitt, Januar - Dezember 2017

(placeholder)

Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti.


Sociis mauris in integer, a dolor netus non dui aliquet, sagittis felis sodales, dolor sociis mauris, vel eu libero cras. Interdum at. Eget habitasse elementum est, ipsum purus pede porttitor class, ut adipiscing, aliquet sed auctor, imperdiet arcu per diam dapibus libero duis. Enim eros in vel, volutpat nec pellentesque leo, temporibus scelerisque nec.


Ligula suspendisse nulla pretium, rhoncus tempor placerat fermentum, enim integer ad vestibulum volutpat. Nisl rhoncus turpis est, vel elit, congue wisi enim nunc ultricies sit, magna tincidunt. Maecenas aliquam maecenas ligula nostra, accumsan taciti. Sociis mauris in integer.

CDS Weihnachtsprogramm

Veranstaltungstechnik

Kyritz, Dezember 2016

Weihnachtsmarkt Kyritz

Alle Jahre wieder verlieren Adventszeit und Weihnachten nicht

an Faszination. Die Tage bis zum Heiligen Abend sind

ausgefüllt mit vielen Veranstaltungen. Inmitten der historischen


Altstadt öffnet der Kyritzer Weihnachtsmarkt vom 9. bis 11.

Dezember 2016 die Pforten.









Spontan Chor mit Stephan Ziron und Mandy John-Ziron auf dem Kyritzer Weihnachtsmarkt

Veranstaltungstechnik

Kyritz, Dezember 2016

(placeholder)

In Kyritz ist ein inklusives Filmprojekt entstanden. Schüler und Benachteiligte drehten gemeinsam einen Science-Fiction-Film.


Nicht viel los in der schönen Stadt Kyritz an der Knatter, als sich mit leise pochendem Geräusch ein großes, graues Raumschiff nähert. Aliens in Kyritz? “Ich glaube nicht, dass Sie hier Außerirdische finden werden”, meint Bürgermeisterin Görke, die dem Alienjäger Agent XXY in ihrem Amtszimmer ein Interview gibt. In diesem Moment schwebt das riesige Etwas an den Fenstern des Rathauses vorbei. “Sie kommen”, ruft der Agent und stürmt davon.


Gespielt wird dieser von Jan Büttner. Er ist Schüler der Klasse 9a an der Kyritzer Carl-Diercke-Oberschule und einer der Hauptdarsteller des Filmprojekts “AWOK AN DIERCKEschule”, das die Theaterpädagogin Friederike Möckel und der Filmemacher Roland Scheikowski gemeinsam mit Schülern sowie Schauspielern der AWO-Theatergruppe „Lampenfieber“ gedreht hat... 

...Website / Film ansehen

AWOK an DIERCKEschule

Kurz-Spielfilm, Premiere

Kyritz, Januar  2017

(placeholder)

In diesem Frühjahr ermöglicht das KulturSchulen Projekt der Mercator-Stiftung Schülerinnen und Schülern der 10. Jahrgangsstufe an der Carl-Diercke-Schule in Kyritz erste Erfahrungen mit dem Medium Radio zu sammeln. Die Jugendlichen erarbeiten ein Radioprogramm, produzieren dafür Life-Reportagen und Interviews aus ihrer städtischen Umgegebung zum Thema Deutsche Teilung. Sie erwerben Kenntnisse im journalistischen Bereich und deren technische Umsetzung bis hin zur Ausstrahlung der fertigen Sendung. Das Projekt möchte mit verschiedenen Radiosendungen anderen Schülern und Schulen das kulturelle Umfeld der Workshopteilnehmer näher bringen.

Radio Projekt Deutsche Teilung

Carl-Diercke-Schule

Kyritz, März - Juli 2017

(placeholder)

Pfingstsamstag in Horst bei Katja und Jost im Atelier im Grünen - Akki Schulz spielt zur blauen Stunde seinen grandiosen Kontrabass. Ein paar Highlights aus meiner Kamera...

Zu Pfingsten bestimmen zwei Kunst- und Kulturinitiativen die Region, und zwar die Elblandpartie im Raum zwischen Elbe und Pritzwalk, und die mecklenburgische Atelierschau "Kunst Offen".

Bei beiden Veranstaltungen sind Katja Martin und Jost Löber mit ihrem "Atelier im Grünen" in Horst über die Pfingstfeiertage Gastgeber, das heißt der Skulpturengarten und die Atelierräume laden zum Entdecken ein.

Als besonderes Highlight wird in diesem Jahr am Pfingstsonnabend, dem 3.6. 2017, ein befreundeter Künstler auf der Bühne begrüßt werden können, der schon einige Male in der Prignitz zu erleben war: der Kontrabassist Akki Schulz wird mit seinem Soloprogramm zeigen, wieviele Erfahrung von seinem Weg als Musiker er mit seinem Instrument transportieren kann...

Akki Schulz @ Atelier im Grünen

Konzert -Mitschnitt

Horst, Juni 2017

(placeholder)
(placeholder)

Vom 29. Juni bis 2. Juli  wird in Kyritz der 780. Jahrestag der Stadtrechts-Verleihung mit einem großen Hansefest gefeiert.

Die gesamte Altstadt wird zur Partymeile mit Hansekogge und großer Bühne auf dem Marktplatz, Händler- und Hansemeile in der Johann-Sebastian-Bach-Straße und der Hamburger Straße, 50-Meter-Riesenrad und Autoscooter an der Wässering, Mittelaltertreiben, Musik und Gaukelei im Klostergarten, Ausstellung zur Hanse in der Bach-Straße 6, Kunstprojekt Verborgene Höfe, Bühne mit jungen Musikern an der St. Marienkirche, DJ-Nacht mit Radio Fritz, Shantychor-Treffen und vielem, vielem mehr.

Stadtfest Kyritz

Veranstaltungstechnik

Kyritz Juli 2017

(placeholder)

Im Frühjahr 2017 ermöglichte das KulturSchulen Projekt der Mercator-Stiftung Schülerinnen und Schülern der 9. Jahrgangsstufe an der Carl-Diercke-Schule in Kyritz erste Erfahrungen mit dem Medium Film zu sammeln.


Ziel des Projektes war es, mit der Klasse 3 kurze  Filme zu drehen . In  Gruppen zu je 6 Schüler/innen entwickelten sie ihre Ideen, verfassten ein Drehbuch und planten den Dreh.


Vorher bereits lernten sie Kamera-Einstellungsgrößen und Kameraperspektiven kennen und erfuhren Grundtechnicken der Dramaturgie



Filmgenre Projekt

Kamera + Schnitt

Carl-Diercke-Schule, Kyritz,  Juli 2017

(placeholder)
(placeholder)

Zukunft gestalten vor der eigenen Haustür: Wie Bürger und Unternehmer das hinbekommen zeigt der Film TOMORROW mit praktischen Ideen und Anregungen.  Die Kamera fängt mögliche Antworten ein auf brennende Fragen unserer Zeit: Wie kann sich die Menschheit ernähren? Wärme und Strom erzeugen? Mit Geld und Macht gerechter umgehen?


Das Hilfswerk MISEREOR und die Heinrich-Böll-Stiftung Branden­burg zeigen an verschiedenen Orten in Brandenburg den mit dem César (bester Dokumentarfilm) aus­gezeichneten Film TOMORROW – DIE WELT IST VOLLER LÖSUNGEN (2015, 118 Min.) und laden zum Austausch ein.



Morgen Welt retten! Aber wie?

Filmvorführung / Diskussion

Veranstaltungstechnik (Projektion)

Hotel Bluhm, September 2017

Wir sind eine Initiative aus Kyritz und Umgebung, die es sich zum Ziel gemacht hat alternative und solidarische Lebensformen und – Entwürfe aufzuzeigen. Wir möchten Mut machen, gemeinsam Ideen und Antworten für eine  zukunftsfähige Region zu entwickeln.


Unser Motto für dieses Jahr lautet: Unsere lebenswerte Region erhalten und (mit)gestalten


Um den Bürger*innen dieser Region zu zeigen, dass es schon Menschen gibt, die in Kollektiven und Gemeinschaften leben, genossenschaftlich arbeiten, DenkOrte etabliert haben und solidarisch nachhaltig wirtschaften, eben schon „anders“ versuchen zu leben, ist es unser Wunsch, euch eine Plattform zu geben und euch zum Markt der regionalen Möglichkeiten einzuladen, um Momente der Vernetzung, Kooperation, des Austausch und des Kennenlernens zu schaffen.

Markt der regionalen Möglichkeiten

Veranstaltungstechnik

Kyritz September 2017

(placeholder)

Sieben Frauen verzaubern mit Musik aus sieben Jahrhunderten.

Zusammengefunden haben sie in der Prignitz, dem am dünnsten besiedelten Landstrich in Brandenburg.

manus mulierum hat sich der A-Cappella-Musik verschrieben und fühlt sich in vielen Musikrichtungen zu Hause: Renaissance, Barock, Romantik, Klassik, Zeitgenössisches - Swing, Evergreens oder Filmmusik.

Die Bandbreite des Repertoires ermöglicht dem Chor sich auszuprobieren, vielfältige Interpretationsansätze zu erkunden und eine eigene künstlerische Sprache zu finden.

Dabei hat die „Hand voll Frauen“, so die freie Übersetzung aus dem Lateinischen, vor allem eines im Sinn:  

die Freude am gemeinsamen Wohlklang!

A-Capella-Chor ,manus-mulierum'

Videomitschnitt

Berlitt Dorfkirche, September 2017

..ein selbstgeschriebenes Stück Kyritzer Geschichte, Anneli Möckel, die Wahres und Erfundenes rund um den Kyritzer Rosengarten aus drei Epochen auf die Bühne bringt – begeben Sie sich mit uns auf eine Reise ...1932...1965...2011...und da bin immer nur ich...die Woge...


Es spielen unter der Leitung von Friederike Möckel: Anke Becker, Gabi Dittrich, Ich habe dir niemals einen Rosengarten versprochen, Manuela Bismark, Marion Strauß, Mary Weingart. Technik und Video: Roland Scheikowski


Premiere: 8.März 2017 Aula der Carl-Diercke-Schule in Kyritz, Melanie Laubrich, Nico Bräu, Petra Schäfer

Ich habe dir niemals einen Rosengarten versprochen...

Theater-Videomitschnitt

Kyritz, März 2017

(placeholder)
(placeholder)

Vom 7.10. bis 18.11.2017 stellt das Künstlerpaar Katja Martin und Jost Löber unter dem Titel „florale/formale“ in Pritzwalk aus.

Für diese Ausstellung werden zwei sehr verschiedene Ausstellungsräume genutzt: Im Museum zeigt der Verein Kunstfreunde Pritzwalk eine Retrospektive aus 20 Jahren Kunstschaffen im Atelierhaus

in Horst / Gemeinde Groß Pankow. Unter dem Begriff „formale“ werden dort dreidimensionale Werke aus Stahl, Holz, Material- collagen sowie Fotografien zu sehen sein. In der Galerie der Kunstfreunde Pritzwalk in der Marktstraße wird der  ,florale“ Teil der Ausstellung zu sehen sein: Neue und neu variierte Arbeiten, mit denen die Künstler Bezüge der zur Welt des Floralen herstellen. Das Gezeigte ist teilweise eigens für die Präsentation in diesen Räumen geschaffen oder inszeniert. Ein Teil der Installation wird unter Publikumsbeteiligung geschaffen.

Rainer Trunk von der Wittenberger Galerie „Im Bilde“ wird die Künstler vorstellen. Für die musikalische Umrahmung der Eröffnung konnte der Kontrabassist Akki Schulz aus Halle gewonnen werden.

Vernissage florale/formale

Katja Martin und Jost Löber

Videodoku

Kunstfreunde Pritzwalk, Oktober 2017