Mediengestaltung

Kontakt  Tel. 0151 226 44 971      scheikowski@gmail.com

Film            Fotografie            Schule und Medien                                                                                                        Hochzeiten & andere Feiern           Bio          Preview       

Im März dieses Jahres hatte Scheikowskis halblanger Spielfilm „Die toten Fische“ Premiere im Perleberger Kunstverein Relais. Diesen Film hat der Filmemacher selbst geschrieben (nach einer Erzählung des französischen Kult-Schriftstellers und Jazztrompeters Boris Vian) inszeniert, fotografiert und geschnitten.

Gemeinsam mit der Barenthiner Theaterfrau Friederike Möckel hat Roland Scheikowski bereits mehrere Filmprojekte realisiert, zum Beispiel den Landkrimi „Nur das Kaninchen war Zeuge“, den Fantasyfilm „Brokkoli zum Frühstück“, die Schüler-Doku „Hamlet und Co.“ und einem Imagefilm über die  Carl-Diercke-Oberschule in Kyritz. Zur Zeit arbeitet das Team Möckel/Scheikowski an einem Theaterfilm frei nach Shakespeares ,,Sommernachtstraum“ mit der AWO-Theatergruppe Lampenfieber.

Roland Scheikowski lebt und arbeitet als freier Kameramann und Fotograf  in Porep (Stadt Putlitz). Geboren wurde Scheikowski 1960 in Wolffenbüttel. Nach der Schulzeit fuhr er als Messjunge auf Großer Fahrt zwischen Bremen und Westafrika. Fotoassistenzen in Hamburg, u.a. bei Herbert Tobias, schlossen sich an. Als Fotograf arbeitete er für diverse Zeitungen und war Standfotograf bei Fernsehserien und Kinofilmen. So war er mit Christoph Schlingensief für „United Trash“ in Zimbabwe und mit Monika Treut für „Gendernauts“ in San Franzisko am Set. Als Fotograf begleitete er die Dreharbeiten zu Peter Kerns Romanze „Hab‘ ich nur deine Liebe“ und seinem biographischen Spielfilm „Suche nach Leben“ über den damals an Krebs erkrankten, inzwischen verstorbenen Schriftsteller Hans Eppendorfer.  


Seit seinem Umzug in die Prignitz hat Scheikowski seinen Arbeitsschwerpunkt von der Fotografie auf das Filmemachen verlegt. Zunächst entstand ein experimenteller Begleitfilm zu einer Fotoausstellung auf Schloß Grube, „Flower Power“, und in Hasenwinkel eine halblange filmische Dokumentation über Chady Seuberts Seminar ,,Move On - Beweg dich“, in dem Frauen Ausdrucksformen wie Körperarbeit, Stimme, Sprache und Improvisation erproben.

Foto: Eva Bergmann (2015)